Verbundstudium Maschinenbau

Facts

Dauer: 
4,5 Jahre
Abschlüsse:
- Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (IHK)
- Bachelor of Science

Voraussetzungen:
Besonders leistungsfähige und motivierte Schulabgänger mit Abitur, fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife.

  • Wirtschaftsinformatik

    Zulassung zum Studium an der Fachhochschule Augsburg nach Numerus Clausus (Allgemeine/Fachhochschulreife ~ 2,2)

  • Erfolgreiche Bewerbung bei MAN Diesel & Turbo

Vergütung: 
Gemäß Tarifvertrag Metall

Standorte:
- MAN Ausbildungszentrum, Augsburg
- Berufsschule VII, Augsburg
- Hochschule, Augsburg

Das Verbundstudium Wirtschaftsinformatik bietet Dir eine praxisnahe, akademisch hochrangige Ausbildung. Von Anfang an pflegst Du einen intensiven und engen Kontakt mit unseren Unternehmen. Entsprechend Deinem Ausbildungsstand/Studienfortschritt wendest Du das erworbene Wissen in realen Praxisprojekten an. Dabei lernst Du die Prozesse und die Struktur des Unternehmens in der Ausübung von verantwortlichen Tätigkeiten kennen und bereitest somit einen fließenden Übergang auf den späteren Beruf vor.

 

Studium

- 6 Studien- und 1 Praxissemester. Das Praxissemester wird in die betriebliche Ausbildung integriert. 

 
Zulassung zum Studium:
- Bewerbung um einen Studienplatz an der Fachhochschule
- Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen - Numerus clausus ~2,2
- Zulassung zum Wintersemester

Studienschwerpunkte:

- Wahlfächer, Spezialisierungs- oder Vertiefungsmodule

- Studienschwerpunkte mit dem Betrieb abzustimmen

Internationalisierung:
- Auslandssemester möglich

Ausbildungsinhalte in Betrieb und Berufsschule:
- Ausbildungsrahmenplan (Sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung) und Rahmenlehrplan.

Aufgaben

- IT – Projekte

- Programmierung

- Anwenderberatung

Interessen und Eigenschaften

- Begeisterung und Leidenschaft für IT – Themen

- Verständnis für Technik, Technologie und Kommunikation

- Logisches Denken und analytische Vorgehensweise

- Gute Englischkenntnisse

Verträge:
Bildungsvertrag über den kombinierten Bildungsgang und Berufsausbildungsvertrag gemäß Berufsbildungsgesetz

Weiterbeschäftigung und Rückzahlungsklausel:
Der Teilnehmer/die Teilnehmerin erklärt sich bereit, nach Bestehen der Bachelor-Prüfung ein Beschäftigungsverhältnis mit dem Betrieb für mindestens 24 Monate einzugehen, wenn ihm/ihr dies angeboten wird. Bei Nichtannahme des Arbeitsvertrages oder Kündigung wird eine (anteilige) Rückzahlung des Stipendiums vereinbart.